Vita Fritz Noss

Warum Wing Tai in Weinheim trainieren?

  • Wir lernen, üben und trainieren praktisch. 
    Keine langen verkopften Theorien für Anfänger! Für Fortgeschrittene erschließen sich nach und nach viele mosaikartige Übungen zu einem Gesamtbild.
  • Jeder wird "angefaßt"!
    Es gibt verschiedene Lerntypen: 

    • sehen und erkennen
    • hören und verstehen
    • anfassen und begreifen

    Gerade das Reizreflextraining kann nur von Fortgeschrittenen, Übungsleitern oder Trainern optimal angeleitet und weitergegeben werden.

  • Jeder kann mitmachen!
    Egal ob jung, ob alt, ob groß oder klein, dick oder dünn, sportlich oder mit gesundheitlichen Einschränkungen!
    Wir nehmen soweit es geht Rücksicht auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Teilnehmer!
  • Keiner wird "dumm verkloppt"!
    Wir führen poe a poe zunächst spielerisch, dann sportlich und später kämpferisch zum "Kampf".
  • Wir halten kein Wissen zurück!
    Die klassische chinesische Unterrichtsmethode vermittelt für uns Europärer Wissen in einer unbefriedigenden Weise: 
    Zu oft wird Unterwürfigkeit von einem Schüler erwartet, der im Grunde da ist, um gerade aus dieser Rolle heraus zu treten und "Krieger" werden möchte!

    Wir denken, in einer optimalen Mischung aus Praxis und der zugrunde liegenden Theorie Kampfkunst und Selbstverteidigung zu vermitteln.
  • Weil es Spaß macht!
    - Wir gehen zum Lachen nicht in den Keller! -
    Wir haben genug Probleme und Stress im Alltag. 

    Die interessante Mischung aus Bewegung und Konzentration ist fordernd und entspannend zugleich.
    Jeder hat immer wieder neue Erfolgserlebnisse und "Aha"-Momente!
  • Angenehme Atmosphäre und nette Trainingspartner
    Keine Stoffel, Miesepeter! Wir haben eine gesunde Mischung aus Talenten und Persönlichkeiten mit denen das Trainieren Freude bereitet!

Warum unterrichte ich Wing Tai?

Jahrelang trainierte ich nur für mich!

Ich hatte keine Ambitionen, andere zu unterrichten. 

Zunehmende Gewaltbereitschaft und Werteverfall haben mich bewogen, anderen Menschen zu helfen und aus der Opferrolle herauszutreten! 

In meinem Umfeld wurden immer wieder Menschen belästigt, angepöbelt bis hin zu körperlichen Übergriffen!

Man liest in Zeitungen zunehmend von rücksichtsloser und sinnloser Gewalt, auch gegen wehrlose Kinder! 

Wenn ich nur einem Menschen helfen kann, 
lohnt sich alles!

Um qualifiziert mit einer klaren Struktur und definierten Zielen Kampfkunst zu unterrichten, bilde ich mich seit 2008 erneut regelmässig in der Trainer-/ Intensivklasse von Ong-Tai Heinrich Pfaff in dessen Wing Tai Verband weiter.

Wing Tai Trainerklasse  bei Ong-Tai Heinrich Pfaff

Mit Judo fing alles an...

Daher fing ich mit etwa 10 Jahren mit Judo an. Ich trainierte schon recht früh absichtlich bei den Erwachsenen unter Norbert Nolte (Präsident des Badischen Judo-Verbandes), um mich aus der körperlichen Unterlegenheit heraus wehren zu können! 

Judo ist ein sehr guter Einstieg für Kinder, da man sich reiben kann und sehr sportlich fair nach klaren Regeln kämpft! 

Ich suchte weiter, denn es gab zu oft Situationen bei denen das Sportliche nicht genügte! "Raufereien" außerhalb der Matte, ohne Schiedsichter oder Trainer der "Stop" ruft und für Sicherheit sorgt.

Leung Ting Wing Tsun Kung Fu

Mit Anfang Zwanzig lernte ich "Wing Tsun Kung Fu" kennen und trainierte begeistert!

Ab dem Vordiplom meines Studiums zum Diplom Wirtschaftsingenieur nahm ich mir Zeit und Muße: Ich machte eine "Pauschalausbildung" im Schloß Langenzell

Mein Hauptausbilder Sifu Heinrich Pfaff