Gesundheit

Gesund leben, abnehmen, wohl fühlen

Schnelltest: Prüfen Sie Ihren Bauchumfang:

  • Frauen < 84 cm
  • Männer < 100 cm

Liegt man über diesen Werten, erhöhen sich gesundheitliche Risiken wie z.B. Herzkreislauferkrankungen signifikant. Man sollte abnehmen, im Volkmund "abspecken".

Mythen: Diaten und Co

Das Prinzip zum Idealgewicht: "ausgeglichene Energiebilanz" 

Wer gesund "abspecken" will muß nur zwei Dinge tun:

  • weniger Energie zuführen | weniger, besser Ernähren
  • mehr Energie verbrauchen | mehr und richtig bewegen

Sind Nahrungsaufnahme und Bewegung in Balance?

Fleisch essen?

Es gibt viele Gründe vegetarisch oder vegan zu leben!

  • Eigene Gesundheit erhöht sich signifikant
    Fleischessen verursacht viele Zivilisationskrankheiten
  • Wirtschaftliche und ökologische Problematik der Fleischproduktion
  • Ausbeutung und Hunger in den "Entwicklungsländern" durch uns "zivilisierte" Menschen!
  • Grausame Tiermißhandlung durch die Fleischindustrie:
    Intensivtierhaltung, Tiertransporte
  • Ethik und menschliche Verantwortung
    Umweltschutz, Welthunger

Süßigkeiten, Zucker & Co

Energieüberschuß macht dick!

Vor etwa 200 Jahren wurde in unserer Zivilisation "Zucker" eingeführt. Etwas später fand zeitgleich eine rasante technische Entwicklung statt, die uns viel "Bewegung" erspart im Alltag.

Wir mästen uns derzeit zu Tode!
Im Grunde weiß man das. Jedoch wird man über permanente Werbung angehalten sich ungesund zu ernähren. Gerade Kinder und Menschen mit geringer Allgemeinbildung fallen multinationalen Nahrungsmittelkonzernen auf den Leim.

Weiterführende Infos:

Tödliches Gift in Energiesparlampen

EU weit hochgiftige Energiesparlampen!

Der Film ist schockierend! Es genügt, wenn "eine" einzige Lampe herunterfällt: Das hochgiftige Quecksilber tritt aus und macht todkrank!

Die wenigsten Menschen sind sich dieser Gefahr bewußt!

 Auch die Entsorgung birgt ein heftiges Risiko: Da alle Bürger der EU diese Lampen benutzten "müssen", werden viele Lampen unsachgerecht entsorgt und das Gift tritt überall ins Grundwasser. Der Film ist "Pflicht" für alle Eltern! 

Quecksilber ist nach Uran das giftigste Element

Der eigentliche Skandal ist, dass man gezwungen wird diese Lampen zu benutzen. In einem Land in dem man in keinem Restaurant eine Zigarette anzünden darf wegen den Gefahren des Passivrauchen, werden Menschen genötigt, sich Quecksilber ins Haus zu holen. 

Kurzfassung: Quer | Reportage Chistian Süß

BMI = "Quatsch"?

Beim Bodymassindex BMI werden oft Ursache und Wirkung vertauscht:

Forscher fanden Häufigkeiten und Zusammenhänge zwischen Körpergröße und Gewicht heraus und definierten den bekannten BMI-Faktor:

  • D.h. statistisch gesehen sind "kleine" Menschen mit hohem Gewicht eher "dick" und bekommen einen hohen BMI, 
  • schlanke große Menschen erhalten einen kleinen BMI. 

Nun wird allerding der weitverbreitete Fehler von Sportfachleuten, Fitness-Coaches, Ärzten und Versicherungen gemacht, dass man nun umgekehrt eine Person wiegt und die Körpergröße mißt und annimmt, dass der Betroffene kein Idealgewicht habe, weil "sein" BMI-Wert zu hoch sei. 

Die Umkehrung, vom BMI auf den Gesundheitszustand einer Person zu schließen, ist grundsätzlich falsch! 

Es gibt sehr sportliche Menschen mit viel schwerer (=gesunder) Muskelmasse. Die haben einen hohen BMI und werden fälschlicherweise laut allgemeiner Literatur und Halbwissen als "ungesund" und gefährdet eingestuft. Teilweise fordern  Krankenkassen den "BMI" Wert als Entscheidungshilfe eines Antragsstellers. Dies ist falsch.

Natürlich soll dieser Umstand nun widerum keine fadenscheinige Ausrede für augenscheinlich Fettlaibige sein...

Fazit:
Ein hoher BMI Wert sagt lediglich etwas über das Verhältnis Körpergröße zu Gewicht aus. Wie sich das Gewicht zusammensetzt kann nicht daraus gefolgert werden ohne die Personen weiter zu betrachten: "Speck" + "Fett" oder gute Muskelmasse!