Erwachsene | 16 +Erwachsene | 16 +Erwachsene | 16 +Erwachsene | 16 +Erwachsene | 16 +

Wing Tai | "Selbstverteidigung"

Sich als körperlich Schwächerer zu behaupten geht nur mit besonderen Fähigkeiten!

  • Das Üben und Trainieren und der Umgang mit extrem effektiven "Techniken" setzt eine geistige Reife voraus, um sich weder im Lernprozeß zu verletzen oder gar im Übermut jemand zu schaden!
  • Wir vermitteln mit der Zeit Fähigkeiten, Reflexe. Darunter verstehen wir den systhematischen Aufbau von unbewußtem Können. 
    Das Lernen erfordert aber umgekehrt eine sehr hohe Aufmerksamkeit, Wachheit und bewußte Konzentration.

Wer ernsthaftes Interesse an Selbstverteidigung hat, sollte daher 16 Jahre alt oder jung sein!

Kampfkunst 40 +

Grundlage und Schwerpunkt von Kampfkunst-Bewegungen liegen bei der Gesunderhaltung des Körpers.

Das Erlernen und Praktizieren einer Kampfkunst ist heute noch eine tolle Gesundheitsübung: Die Kombination ihrer verschiedenen Bestandteile wie Atmung, Muskelanspannung, Muskelentspannung, aufrechte Haltung etc. beeinflusst so positiv die Gesundheit.

Sowohl früher wie heutzutage bringt es einem verantwortungsbewußten Familienvater nichts, sich hitzköpfig in unnötige Gefahrensituationen zu begeben, und dabei die Versorgung seiner Familie zu riskieren.

Sollte eine "Kampfsituation" unausweichlich werden, muß die Situation sehr schnell und klar dominiert werden!

Aufgrund dieser Zielsetzungen ist manch einer von der Wirkungsweise bestimmter Übungen und Trainingsmethoden verblüfft! 
- Nicht immer beherrscht der Kräftige und Schnellere die Situation. –

Protection = Selbstverteidigung

Es geht weniger um "den Kampf", sondern um das höhere Ziel: Wie komme ich gesund nach Hause! 

Kämpfen entspannt...

Das Trainieren von Kampfkunst entspannt, trotz der körperlichen Beanspruchung.

Wenn der Verstand durch bewußte körperliche Übungen beschäftigt wird, hat der Geist keine Zeit, um über Probleme des Alltags nachzudenken. Insoweit entspannt das anstrengende Training in der Regel ähnlich wie eine Meditation. - Der Geist hat für 90 Minuten Pause!

Angenehmes Trainingsklima

Kampfkünste bieten die Möglichkeit nicht nur der körperlichen sondern auch der geistigen Weiterentwicklung.

Wir sprechen hier von den 5 Säulen des Kung Fu, auf die im theoretischen Teil eingegangen wird. Obwohl Wille, Mut und Durchsetzungsvermögen eine Rolle spielen, gibt es keine Diskriminierung von Schwäche.

Beim Training wird immer respektvoll und partnerschaftlich miteinander umgegangen.